War was?

© vom - Fotolia.com

Vor drei Jahren fand in Fukushima eine Atom-Katastrophe statt, deren Ausmaße bis heute nicht abzusehen sind. Jetzt, zum Jahrestag, gibt es eine Menge Berichte in den Medien. Das leise Grundrauschen wird kurzzeitig stärker, Passagen wie „noch immer nicht unter Kontrolle“ oder „300.000 Liter verseuchtes Wasser täglich fließen in den Pazifik“ bleiben kurz hängen, um dann sofort wieder vergessen zu werden. Wir können uns zurücklehnen. Wir haben ja die Energiewende. Weiterlesen →

Die Elektroschrott-Falle.

Quelle: Shutterstock

Laufen ist eine unmittelbare Angelegenheit. Ein Läufer, zwei Füße auf dem Boden, fertig. Kein kostspieliges Equipment wie beim Radfahren oder gar Motorsport. Was zählt, ist der Mensch, nicht die Technik. Der moderne Läufer kommt dennoch kaum noch ohne Gadgets aus – vom Pulsmessgerät über den mp3-Player und die GPS-Uhr – kleine Geräte müssen mit auf die Strecke. Weiterlesen →

N wie “Nanosilber”.

Bild: istockphoto

Socken sind dazu da, damit man keine kalten Füße bekommt und die Schuhe nicht scheuern. Wenn sie schmutzig werden oder miefig, wäscht man sie. Das ist herrlich banal, aber man muss es nochmal hinschreiben. Als Hintergrund dafür, dass es seit geraumer Zeit Socken gibt, die eine “antibakterielle Ausstattung” haben. Vielleicht, damit die arme Socke sich keine Krankheiten einfängt? “Ganz falsch!” belehren mich die Produkttexte zu antibakteriellen Socken, es geht darum, dass die Socke keinen Geruch entwickelt. Und dass der Fußpilz nur ein ganz kleiner Champignon werden kann statt ein gemeiner Ritterling. Ob das wirklich gelingt, ist ungewiss. Denn dort, wo man sich Füße Funghi fängt, trägt man in der Regel keine Socken. Aber egal, es klingt nach einer Verheißung.
Weiterlesen →